Veranstaltung am Donnerstag, 12.03.2020

Glau, Gemeinderaum der Johannischen Kirche

Bismarckstraße 6
14959 Trebbin

033731-700460

19.00 Uhr

Programmfilme


Zeit: 12.03.2020 um 19 Uhr

"Die Wiese - ein verlorenes Paradies?"

Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig, ja so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Nirgendwo leben mehr Tierarten auf engstem Raum zusammen und nirgendwo ist das Konzert tierischer Interpreten vielfältiger. Eine Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist. Eine Welt, die wir aus Kindertagen, aus Filmen und Büchern kennen. Nichts  ist dem völligen Verschwinden so nahe, wie die Blumenwiese.98% des extensiven Grünlandes ist in den letzten Jahren in Ackerland verwandelt worden, durch Düngung mit Gülle und Kunstdünger und durch kurze Mähintervalle. Nichts davon geschah durch bösen Willen.

Der größte Teil  der Filmaufnahmen entstand vor der Haustür von Jan und Melanie Haft in Dorfen, in der Nähe von München. Dort hat die Nautilus Film GmbH des Ehepaares ihren Sitz. Inspiriert wurde dieser Film von Haimo R. Rethwisch von der  Deutschen Wildtierstiftung, dem dieser Film nach dessen Tod 2014 auch gewidmet ist.  Jan Haft übernahm dafür Redaktion, Regie, Kamera und Schnitt, seine Frau die Produktions- und Herstellungsleitung.


Im Anschluß Filmgespräch mit dem Landwirt Ulrich Benedix (agro Saarmund Vorstandsmitglied des Landschafts-Fördervereins NNN e.V.) und und Heinrich Hartong (Büro UmLand, Büro für Umwelt-und Landschaftsplanung & Arbeitsgruppe Ornithologiedes Landschafts-Fördervereins NNN e.V.). 
Moderation: Thomas Oberländer (Umweltwissenschaftler, FÖN e.V.)


PROGRAMMVORSCHAU