Veranstaltung am Dienstag, 10.03.2020

Werder, Klimawerkstatt

Luisenstr. 16
14542 Werder


www.klimawerkstatt.info/

19.30 Uhr

Programmfilme


Zeit: 10.03.2020 um 19.30 Uhr

"Exklusiv: Was geschah an Bord der Seawatch 3?"
Doku von Nadia Kailouli, Jonas Schreijäg, Johannes Edelhoff,Anna Orth, Deutschland 2019, 20 min

Die Journalistin Nadia Kailouli und Kameramann Jonas Schreijäg geraten eher zufällig in eine Aktion, die weltweit Schlagzeilen machen sollte. Als sich im Sommer 2019 kaum noch jemand für die Rettung von Menschen im Mittelmeer interessierte, gingen die Filmleute an Bord der Sea-Watch 3, um das Alltägliche zu filmen. Auf einen Notruf hin nimmt das Schiff unter der Kapitänin Carola Rackete, dem internationalen Seerecht folgend, von einem havarierten Schlauchboot ein halbes Hundert Menschen auf. Es sind Kinder darunter, auch Kranke und Schwangere. Dem Schiff wird wegen der Flüchtlinge mehr als zwei Wochen lang die Einfahrt in den Hafen von Lampedusa verwehrt. Als die Situation an Bord zu eskalieren droht, ignoriert die Kapitänin das Verbot und bringt die Sea-Watch 3 in den Hafen. Damit erhält sie weltweit mediale Aufmerksamkeit. Der Machtkampf zwischen der italienischen Regierung und der Besatzung des Rettungsschiffes nimmt bisweilen absurde Züge an und wird bis heute kontrovers diskutiert.


"Styx"
Spielfilm von Wolfgang Fischer,Deutschland, Österreich 2018, 94 Minuten
Mit Susanne Wolff und Gedion Wekesa Oduor (Kenia).


Die Schauspielerin Susanne Wolf zeigt als Notärztin Rike, mit welch großem Einsatz Menschenleben gerettet werden. Dann im Urlaub sieht man sie als Alleinseglerin von Gibraltar aus eine Trauminsel im Südatlantik suchen: Ascension, jene "Insel Eden" von Charles Darwin.
Plötzlich taucht auf ihrem Kurs ein havarierendes Fischerboot mit Flüchtlingen auf. Als alle Funksprüche zur Küstenwache und zu anderen Schiffen keine Rettung bringen, trifft sie eine schwere Entscheidung und handelt selbst.
Styx ist der mythologische Fluss zwischen Leben und Tod.

Im Anschluß Filmgespräch mit Chris Grodotzki (Sea-Watch e.V.) und Ernst-Alfred Müller (Fernsehjournalist, FÖN e.V.)

PROGRAMMVORSCHAU