Amelie rennt

Grizzlys hautnah

Bären wie wir

Die Atommüll-Lüge

Faszination Erde

Planet der Wälder

Zeit für Stille

Im Königreich der Pilze

Alles für die Tonne

Gefährliche Umwelthormone

Weniger ist mehr?

Vom Glück, anders zu wirtschaften

Die Öko-Rebellen vom Himalaja

Eldorado

Climate Warriors

Der Kampf um die Zukunft

Magie der Fjorde

Der Wahnsinn mit dem Weizen

Die Folgen unserer Agrarpolitik

Dramatisches Insektensterben

Sind unsere Insekten noch zu retten?

Winzige Wunder: Insekten

Gottes Lieblinge

Wildes Deutschland

Das Erzgebirge

PROGRAMMFILM

Warum ich hier bin

Animadok-Film, ab 4. Klasse : 65 Minuten
Ein Film von Mieko Azuma und Susanne Mi-Son Quester, 2018

Thema: Migration und Integration - Menschen auf der Flucht

Ahmad, Frau Schiller, Leila, Lena und Cacau, fünf Menschen von 10 bis 84 Jahren, erzählen, warum sie als Kinder ihre Heimat verlassen mussten. Wie es war, in Deutschland anzukommen. Was ist anders? Was vermissen sie? Die Fluchtgeschichten und ihr jetziges Leben werden auch in animierten Sequenzen lebendig. So können auch Kinder besser verstehen, dass Integration heißt, sich in die neue Heimat einleben zu müssen.

Credits

A: Mieko Azuma, (und auch K)  Susanne Mi-Son Quester
Animation: Gitte Hellwig, Lisa Neubauer, Daniella Koffler, Franziska Poike, Simon Steinhorst, Hannah Stragholz,  Kazuma Taketani
P: Wolfgang Latteyer, HFF München 
Kontakt: wolfgang_latteyer@yahoo.com

Veranstaltungen

PROGRAMMVORSCHAU