Anmelden Registrieren

Liebe Freunde der Ökofilmtour,

über 130 Fernseh- und Kinofilme aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wurden für die 16. Ökofilmtour eingereicht. Eine siebenköpfigen Auswahljury des FÖN e.V. hat daraus 40 Kino- und Fernsehfilme sowie 12 Kurzfilme zu Themen wie globaler Umwelt- und Naturschutz, Bewahrung der Biodiversität, Klimaschutz – Energiewende, soziale Gerechtigkeit und gerechte Globalisierung und Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft ausgewählt. Im Tourneeprogramm sind die Filme der Einstieg in diese Themen. Die Filmgespräche sind Teil des lebenslangen Lernens für Jung und Alt. 

„Corona, Klimaschutz und Fridays for Future" wird das Leitmotiv vieler Veranstaltungen, denn die Abstands- und Hygieneregelungen werden in der kalten Jahreszeit noch immer bestimmend sein. Rund 200 Mitveranstalter legen fest, welche der nominierten Filme in den Festivalorten gezeigt und vom Publikum bewertet werden. Dazu bereiten sie die Publikumsgespräche mit Filmemachern und anderen Experten aus dem Natur- und Umweltschutz vor. 

Nach der vorgesehenen Preisverleihung Ende April 2021 können die ausgezeichneten Filme noch bis Ende Juni überall im Land gezeigt werden. Beginnend bei den Jüngsten, wollen wir so mit den Zuschauern über die Themen ins Gespräch kommen. Gemeinsam mit IT-Experten, Pädagogen und Programmierern entwickelt das Festivalteam digitale Veranstaltungsangebote, die es dann auch nach Corona noch ermöglichen, per Internet jeden Filmemacher u. a. Gesprächspartner für Diskussionen dazu zu holen. Lassen Sie sich überraschen! 

NEWS

Grusswort

Liebe Freundinnen und Freunde des 16. Filmfestivals Ökofilmtour,

wieder wird mit Filmen zu aktuellen Umweltthemen eine spannende Ökofilmtour eröffnet. In der Corona-Krise haben die meisten von uns gezeigt, dass sie in schwierigen Zeiten mit großen Herausforderungen umgehen und solidarisch handeln können. Wir müssen aber auch den anderen großen Überlebensfragen der Zeit unsere Aufmerksamkeit zuwenden, wie es die Akteure von "Fridays for Future" mit Recht fordern. Der Kampf gegen die Erderwärmung erfordert ebenfalls ein Umdenken und neues Handeln.

Fast alle Filme der Tour untersuchen, was in unserem Verhältnis zur Natur tatsächlich nachhaltig ist, ob beim Konsum, der Nutzung der natürlichen Ressourcen, bei der Bewahrung der biologischen Vielfalt oder – für Brandenburg ein ganz besonderes Thema - beim Wasserverbrauch nach dem dritten Heißzeit-Sommer.

Bevor wir von der Corona-Krise aufatmen, helfen uns die Filme, darüber nachzudenken, wie wir künftig leben wollen. Wir müssen die Naturzerstörung aufhalten, auch um neue Epidemien zu vermeiden. Als Schirmherr wünsche ich allen Filmemachern im Wettbewerb viel Erfolg und uns allen große Lust beim Zuschauen und Diskutieren.


Ihr Axel Vogel
Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz

Programmvorschau