Anmelden
Filmeinreichungen

Veranstaltung am Mittwoch, 11.05.2022

Potsdam, Haus der Natur

Lindenstraße 34
14467 Potsdam


www.hausdernatur-potsdam.de

19:00 Uhr

Programmfilme

Die 17. Ökofilmtour 2022 zeigt am 11. Mai 2022 im Haus der Natur Potsdam die folgenden Filme:

EMMA: KLIMAAKTIVISMUS HAT MEIN LEBEN VERÄNDERT“
(Dokumentarfilm, 6 Minuten, Regie: Hannah Schopf, 2021)
Emma, 16 Jahre alt, aus Neuruppin, "Fridays for Future"-Aktivistin. Sie war auch 2021 in der Jugendjury der Ökofilmtour: Auf ihrer ersten "Fridays for Future"-Demo im Jahr 2019 hatte Emma das Gefühl, eine Stimme zu haben und wirklich etwas bewegen zu können. Was ist daraus geworden?

VON DER ÖKOBEWEGUNG ZUM KONZERN: 50 JAHRE GREENPEACE
(Dokumentarfilm, 53 Minuten, Regie: Sebastian Bellwinkel, 2021)
 Vor 50 Jahren starteten ein paar umweltbewegte junge Leute den irren Versuch, amerikanische Atomtests in Alaska zu verhindern. Die Dokumentation zeigt, wie aus der kleinen Öko-Truppe eine Art weltweiter Konzern wurde. Zu Wort kommen Mitbegründer*innen, Aktivist*innen und auch kritische Wegbegleiter*innen. Inszenierte Aktionen wie die Besetzung der Ölplattform „Brent Spar“ waren nicht nur öffentlichkeitswirksam, sondern hatten meist auch eine enorme politische Wirkung. In Interviews berichten sie, wie gezielt sie damals Aktionen planten, damit möglichst viele Medien über den Kampf gegen Walfänger und Robbenschlächter berichteten. Heute organisiert die NGO ihre Klima-Aktionen gemeinsam mit der Generation von "Fridays for Future".

Anschließend führen wir ein Publikumsgespräch mit Greenpeace Potsdam und Berlin. Unsere Gäste sind Dr. Monika Griefahn, Mitbegründerin von Greenpeace, Kulturpolitikerin und Kerstin Doerenbruch, ehremamtliche Pressesprecherin bei Greenpeace.

Moderation: Katrin Springer, Leiterin des Filmfestivals Ökofilmtour, FÖN e.V.

Bitte die dann geltenden Zugangsregeln (gemäß Corona-Hygieneverordnung) beachten.

Um Anmeldung wird gebeten: anmeldung@oekofilmtour.de

Eintritt: kostenfrei, Spenden sind erwünscht




Programmvorschau