Anmelden
Filmeinreichungen

Veranstaltung am Mittwoch, 04.05.2022

KiM - Kino im MedienCampus Babelsberg

Großbeerenstraße 189
14482 Potsdam

0331-70455618
www.filmernst.de/Kino.html?cinema=54

18:00 Uhr

Programmfilme

Films For Future


Emma Klimaaktivismus hat mein Leben verändert
Emma ist 16 Jahre alt, kommt aus Neuruppin und ist Klimaaktivistin. Auf ihrer ersten Fridays for Future-Demo war sie 2019. Dort hatte Emma das Gefühl, eine Stimme zu haben und wirklich etwas bewegen zu können. Was ist daraus geworden? Das zeigt dieser Kurzfilm der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

Generation Waldbesetzer - im Baumhaus gegen die Klimakrise
Für den Ausbau der A49 sollte der Dannenröder Forst abgeholzt werden. Klimaaktivist*innen aus ganz Europa besetzten den Wald, um die Rodung zu verhindern. Unterstützt wurden sie von Dorfbewohner*innen und Bürgerinitiativen, die seit Jahrzehnten vor Ort gegen den Autobahnausbau kämpfen. Im November 2020 rückten tausende Polizist*innen gegen die Waldbesetzung an, der Konflikt spitzte sich zu. Der Film zeigt auch die Niederlage des Protests.

Radio-Frauen aus dem Regenwald
Sie kämpfen digital: Drei mutige Frauen aus Ecuador. Mit Mikrofon und Rekorder geht es durch den Regenwald. Ihr kleiner Radiosender, der in den Dörfern verbreitet ist, wird zur Bastion gegen die Ausbeutung ihrer Heimat. Denn die indigenen Völker im Amazonas-Regenwald sind bedroht: Ölkonzerne dringen immer tiefer in die Lebensräume ein. Die Regierung setzte gegen Proteste Soldaten ein. Aber die Frauen nahmen ihnen die Gewehre ab. Das verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Um diesen indigenen Frauen eine Stimme zu geben, kehren die Radio-Frauen zu ihren Wurzeln zurück. Janne, eine junge FFF-Aktivistin aus Köln, durfte sie auf dieser Reise begleiten.

Im Anschluss sprechen wir mit Tuk. Er hat im Hambacher Wald Widerstand gegen die Rodung geleistet, sich im vom Braunkohletagebau bedrohten Dorf Lützerath im Rheinland gegen dessen Abriss eingesetzt, ist Teil einer solidarisch-widerständigen Lebensgemeinschaft und weiterhin 'vollzeit' politisch aktiv.

Anmeldung unter 03312015535 oder anmeldung@oekofilmtour.de

Eintritt frei, um Spende wird gebeten

Bitte die dann geltenden Zugangsregeln (gemäß Corona-Hygieneverordnung) beachten.


Programmvorschau