Anmelden
Filmeinreichungen

Veranstaltung am Donnerstag, 23.06.2022

Eichwalde, Humboldt Gymnasium

Bahnhofstraße 79
15732 Eichwalde

030-6758403
www.humboldt-gymnasium-eichwalde.de

09:45 Uhr

Programmfilme

GESCHLOSSENE SCHULVERANSTALTUNG

Für Schüler*innen werden die folgenden Filme gezeigt:

9:45 bis 11:15 Uhr: "Die Wolfsaga"
Mehr als 100 Jahre nachdem sie ausgerottet wurden, entdeckte man hierzulande erstmals wieder Wölfe. Im Herbst 2000 werden Wolfswelpen in der Muskauer Heide in Sachsen gesichtet. Seitdem hat sich eine rasante und heiß diskutierte Entwicklung vollzogen. Von Anfang an wurde die Wiederbesiedelung durch zwei Wolfsschwestern geprägt: "Sunny" und "Einauge". Ihre Nachkommen haben inzwischen in vielen Teilen Deutschlands weitere Rudel gebildet und eigene Reviere erschlossen. Deshalb lässt sich die Geschichte von der Rückkehr und Ausbreitung der Raubtiere als große Familiensaga erzählen mit Zank und Zärtlichkeiten, blutigen Konflikten und tragischen Geheimnissen.

Anschließendes Filmgespräch mit dem  Regisseur und Wolfsexperte Sebastian Koerner.

11:30 bis 13:30 Uhr: "Die Akte Wal"
Einst war der Ozean voller Giganten: Blauwal, Pottwal, Glattwal, Buckelwal, Grönlandwal, Grauwal - insgesamt 86 Arten bevölkern heute die Meere. Global vernetzt, bestimmten sie die Welt in den Ozeanen um sich herum und so auch die Balance in der Nahrungskette. Letztere wurde aber durch den Walfang zerstört. Unterlagen aus Zeiten des kalten Krieges enthüllen viel darüber. Der Film deckt auf, wie der illegale Walfang zu einem dramatischen Rückgang der Bestände führte, der auch die Fauna und Flora unter Wasser bedroht. Einige von ihnen haben sich durch die Schutzmaßnahmen erholt.

 Anschließendes Filmgespräch mit Brigitte Jäger, Greenpeace Berlin.


Programmvorschau