Die Öko-Rebellen vom Himalaja

Wildes Deutschland

Das Erzgebirge

Amelie rennt

Alles für die Tonne

Dramatisches Insektensterben

Sind unsere Insekten noch zu retten?

Winzige Wunder: Insekten

Gottes Lieblinge

Magie der Fjorde

Climate Warriors

Der Kampf um die Zukunft

Der Wahnsinn mit dem Weizen

Die Folgen unserer Agrarpolitik

Gefährliche Umwelthormone

Grizzlys hautnah

Bären wie wir

Weniger ist mehr?

Vom Glück, anders zu wirtschaften

Im Königreich der Pilze

Zeit für Stille

Die Atommüll-Lüge

Eldorado

Faszination Erde

Planet der Wälder

PROGRAMMFILM

Dem Wasser auf den Grund gehen

Dokumentarfilm, ab 7. Klasse: 44 Minuten
Ein Film von Lorenz Knauer , 2018

Thema: Trinkwasserschutz durch eine nachhaltige Landwirtschaft

Beinahe 40 Prozent des Grundwassers in Deutschland sind belastet. Da es aber 20 Jahre dauern kann, bis die Gifte von heute im Trinkwasser von morgen ankommen, ist das kein gutes Omen. Die Wasserversorger stehen vor einem fast unlösbaren Dilemma: Einerseits gibt der Gesetzgeber strenge Grenzwerte für Schadstoffe im Trinkwasser vor, andererseits fehlen die Vorschriften für die Belastung der Böden mit Kunstdüngern, Gülle, Pestiziden. Nicht umsonst hat die EU-Kommission Deutschland 2016 vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt, weil es die Grenzwerte für Nitrat im Wasser nicht einhält. Die Folge: Brunnenbauer haben Hochkonjunktur, weil die Wasserversorger immer neue Bohrungen in Auftrag geben. Sie hoffen, in großer Tiefe auf noch unbelastetes Grundwasser zu stoßen, das sie mit dem bereits vorhandenen, belasteten Wasser mischen können, um die Grenzwerte einzuhalten.

Credits

A: Lorenz Knauer 
K: Marcus Marschall, Ralf Hahmann, Patrick Vollmers
P: BR-Reihe: „Unter unserem Himmel“
R: Corbinian Lippl    

Links


https://www.ardmediathek.de/

PROGRAMMVORSCHAU