Von Menschen, die auf Bäume steigen

Dokumentarfilm, 92 Minuten, 2023
Regie Bernadette Hauke, Christian Fussenegger Buch Bernadette Hauke, Christian Fussenegger Kamera Christian Fussenegger, Rebecca Lang, Micha Roth Schnitt Christian Fussenegger Filmmusik Ramon Kramer Network, Franziska Groß Produzent:in Matthias Kringe Produktionsfirma Pangolin Doxx Film Produktionsland Deutschland Protagonist:innen Aktivisti und Unterstützer:innen aus dem Altdorfer Wald, Samuel Bosch, Charlie Kiehne, Michael Lang, Manne Scheurenbrand, Rosemarie Vogt, Gudrun Bosch, u.a.
© Pangolin Doxx

Ein Film über Klettern, Selbstermächtigung und maximale Wirkung. Und über Wasser und viel Kies. Protest und ziviler Ungehorsam stoßen in Oberschwaben bei den meisten Bürger:innen auf Unverständnis und offene Ablehnung, auch wenn es um den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen wie Natur, Wasser und Boden geht. Der Widerstand gegen Abholzung und Kiesgewinnung in Teilen des Altdorfer Waldes und die Untätigkeit von Gemeinden und Politikern in Sachen Klimaschutz bekommt durch den Kletteraktivismus neuen Schwung. Zunehmend erkennt die Bevölkerung, dass es um Mitbestimmung über den „Alti“ geht, der als Staatswald eigentlich allen gehört. Über 18 Monate lang wurden die Aktivist:innen rund um die Baumhaus-Besetzung im Altdorfer Wald mit der Kamera begleitet und in ihrem Alltag und bei ihren Kletteraktivitäten gefilmt. Daraus wurde ein porträthafter, polarisierender Film, der überall in Deutschland relevant ist. Eine Hommage an den größten Wald Oberschwabens. Und die Menschen, die ihn bewahren wollen. 

 

ab 10. Klasse