Veranstaltung

© Thurn Film

Holy Shit – Mit Scheiße die Welt retten

Dokumentarfilm, 83 Minuten, 2023
Regie Rubén Abruña Kamera Hajo Schomerus Schnitt Cécile Welter Produzent:in Valentin Thurn Produktionsfirma Thurn Film Produktionsland Deutschland, Schweiz

Können wir menschliche Fäkalien recyceln? „Holy Shit“ sucht und findet weltweit Lösungen für mehr Ernährungssicherheit und Klimaschutz. Regisseur Rubén Abruña trifft die „Poop Pirates“ aus Uganda, die Slum-Bewohnern zeigen, wie aus menschlichen Fäkalien gesundheitlich unbedenklicher Kompost hergestellt wird. Und in Hamburg und Genf entdeckt er ganze Wohngebiete, die nicht an die Kanalisation angeschlossen sind und aus menschlichen Fäkalien Strom und Dünger erzeugen.

 Anschließend Filmgespräch mit Corinna Vosse

Kooperationsveranstaltung mit dem Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg


Freitag, 26.04.2024
19.00 Uhr


Reckenthin, Akademie für Suffizienz

Groß Pankower Weg 7
16928 Groß Pankow

Eintritt frei - Spenden willkommen.